Brachttal-Museum

Externe Links

Suche


RSS Verzeichnis aufrss-nachrichten.de
Subscribe with Bloglines
Feedburner
Diese Seite zu Mister Wong hinzuf&uumlgen

Museumstag am 22. Mai 2016

Von admin | 14.Mai 2016

Internationaler Museumstag am 22. Mai 2016 auf der Spielberger Platte Wittgenborn Streitberg Spielberg

In diesem Jahr öffnet das Brachttal-Museum in Spielberg erstmals auch zum internationalen Museumstag am Sonntag, dem 22. Mai 2016 von 14 bis 17 Uhr. Dieser findet dieses Jahr unter dem Motto “Museen in der Kulturlandschaft” statt und hat sich zum Ziel gesetzt auf die Vielfalt der Museen in Deutschland aufmerksam zu machen. Auch die beiden anderen Museen auf der “Spielberger Platte”, das private Lindenhof-Museum der Familie Keßler aus Brachttal-Streitberg (geöffnet von 10 bis 17 Uhr) und das Töpfermuseum in Wittgenborn (geöffnet von 14 bis 17 Uhr) beteiligen sich an der Aktion. In Spielberg wird u. a. die Keramikausstellung über die ersten Jahre der Wächtersbacher Steingutfabrik zu sehen sein und natürlich auch die in diesem Jahr neu eröffnete Sammelsurium-Ausstellung mit allerlei kuriosen Gegenständen aus vergangenen Tagen.

Teil der neuen Ausstellung ist eine Sammlung von sehr alten Bügelbierflaschen von Brauereien aus der Region zwischen Hanau und Wächtersbach, die zum internationalen Museumstag um weitere Exponate ergänzt wurde. Man findet hier nun für kurze Zeit auch zwei sehr seltene Ansichtskarten der “Restauration zum Braustübl” aus Wächtersbach, die zu Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden sind mit Verweisen auf das fürstliche Haus, als auch eine sehr seltene Bierflasche der Wächtersbacher Brauerei aus der Zeit, als diese nicht in fürstlichem Besitz war. Zudem ist eine historische Ansichtskarte ausgestellt, die den Schlierbacher Bahnhof kurz nach seiner Entstehung zeigt. Auf dieser Karte ist deutlich die Werbung der Brauerei Stern aus Frankfurt-Oberrad an einem der Gebäude zu erkennen. Hierzu passend befindet sich nun auch eine Bügelbierflasche eben dieser Frankfurter Brauerei aus der Zeit vor 1920 in der Ausstellung. Das Team vom Brachttal-Museum freut sich auf Ihren Besuch. Der Eintritt ist frei.

Wer sich noch für den Flohmarkt am 5.6. anmelden möchte, kann dies ebenfalls am 22. Mai tun, sofern noch freie Standplätze vorhanden sein sollten.

Öffnungszeiten am 22. Mai 2016:

Lindenhof Keramik-Museum (Lindenstraße, Streitberg)
10 bis 17 Uhr

Töpfermuseum (Wittgenborn)
14 bis 17 Uhr

Brachttal-Museum (Schulwaldstraße, Spielberg)
14 bis 17 Uhr

www.museumstag.de

Themen: Allgemein, Spielberg, Streitberg, Termine, Wächtersbacher Steingutfabrik | Kein Kommentar »

5. Juni: Floh- und Sammler-Markt

Von admin | 25.April 2016

Flohmarkt und Sammler-Markt rund um das Brachttal-Museum Spielberg

Der nächste Öffnungstermin
unserer Sammelsurium-Ausstellung ist:
(14 bis 17 Uhr)

Sonntag, 22. Mai 2016
(internationaler Museumstag)

Floh- und Sammler-Markt
am 5. Juni 2016

Am 5. Juni 2016 veranstaltet der Museums- und Geschichtsverein Brachttal ab 10 Uhr wieder seinen Floh- und Sammler-Markt im Hof des Spielberger Brachttal-Museums. Anmeldungen für Stände werden bereits seit Anfang April entgegengenommen. Wer noch mitmachen möchte, sollte sich möglichst bald unter 06053/600067, 0178/8281945 oder info AT brachttal-museum.de anmelden, denn viele Standplätze sind bereits jetzt schon vergeben. Die Standgebühr für einen 3-Meter-Tisch beträgt 5 Euro oder eine Kuchenspende zugunsten des Vereins. Stände von Kindern mit Kindersachen sind kostenfrei. Tische müssen selbst mitgebracht werden. Der Markt findet bei jeder Wetterlage statt. Natürlich ist die Anmeldung auch am nächsten Öffnungstag des Brachttal-Museums (22. Mai) möglich.

Themen: Spielberg, Termine, Wächtersbacher Keramik, Wächtersbacher Steingutfabrik | Kein Kommentar »

Vortrag: Die Ysenburger am 4. März 2016

Von admin | 28.Februar 2016

Am Freitag, dem 4. März 2016 referiert die Büdinger Schloß- und Stadtführerin Christa Hollnagel um 19.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Brachttal-Schlierbach über die mehr als 1000-jährige Geschichte des Hauses Ysenburg bzw. Isenburg.

Innerhalb des Vortrages werden einzelne herausragende Persönlichkeiten vorgestellt, die regional aber auch überregional von Bedeutung waren. Hier ist u. a. Ludwig II von Isenburg zu nennen, der durch seine regen Bautätigkeiten im 15. und 16. Jahrhundert das Stadtbild von Büdingen entscheidend mitprägte oder sein Bruder Diether von Isenburg, der Erzbischof von Mainz war und zweitmächtigster Mann im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation.

Der Eintritt ist frei.

Themen: Termine | Kein Kommentar »

« Vorangehende Artikel